Foto-Collage aus verschneitem und grünem Berggipfel

Übersicht

Blick aus dem Hotel Blatter´s Bella Vista
Arosa

Arosa im Winter: Skifahren, Langlaufen und Wandern im Winterparadies

Hohe Berge, verschneite Wälder, zahlreiche Abfahrts- und Langlaufpisten, glasklare Luft und eine sehr gute Schneequalität. Das verspricht das Winterparadies Arosa im Januar. Bei einer mittleren Höhe von 1800 m über dem Meeresspiegel gehört der Schweizer Winterort zu den schneesichersten Regionen Europas und bietet neben zahlreichen Abfahrtspisten und Langlaufloipen, schöne, präparierte Winterwanderwege. Während unserer Ski-Tage haben sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene die Möglichkeit, durch ausgebildete Blindenskilehrer, alpines Skifahren kennenzulernen oder ihre Techniken zu verbessern.

Bergsee und Bergwiesen
Arosa

Arosa im Sommer: Wandern in luftiger Höh

Hochgebirgslandschaften, glasklare Bergseen und blühende Almwiesen mit plätschernden Bächen prägen das Hochtal von Arosa. Ein perfektes Umfeld für ausgedehnte, sommerliche Wanderungen bei angenehmen Temperaturen auf größtenteils gut ausgebauten Bergwegen und Pfaden. Sie erwandern sowohl das Tal von Arosa als auch die von Almen bewirtschafteten Bergsattel und die hohen Gipfel des Weisshorn und des Hörnliberges. Unser einheimischer Wanderführer kennt die Region wie seine eigene Westentasche und kann, je nach Wetter und Interessen, die Routen auch variieren. Bergbahnen bringen Sie meist aus der Höhe ins Tal zurück und ermöglichen auch die Abkürzung einiger Touren.