Villa Berg Park im Abendlicht

Rund um Stuttgart – auf dem Rößles-Weg Anschlussprogramm an das Louis Braille Festival in Stuttgart

Auf dieser Reise entführen wir Sie in unsere Heimat, auf eine mehrtägige Rundwanderung auf dem sogenannten Rößles-Weg. Dieser umkreist Stuttgart auf einem sehr abwechslungsreichen Höhenweg durch Buchen-, Mischwälder und Weinberge, über ehemalige Trümmerberge und an Burgruinen, Besenwirtschaften und Schrebergärten vorbei. Man läuft mitten durch Natur und ist, durch die Topographie, doch nicht weit von der eigentlichen Stadt entfernt. So bietet es sich an, manchen Wandertag auch mit kulturellem Programm abzuschließen. Leckere Picknicks an besonders schönen Rastplätzen, die Einkehr in lokale, ur-schwäbische Restaurants lassen die kulinarischen Eindrücke nicht zu kurz kommen. Flädle-Suppe, Gaißburger-Marsch, Herrgottsbscheißerle, Ofenschlupfer und das berüchtigte „Viertele“ werden nach dieser Reise keine Fremdworte mehr sein.

Einige wichtige Sehenswürdigkeiten Stuttgarts wie das Stadtpalais und das berühmt berüchtigte Bohnenviertel lernt man ebenso kennen, wie die Württemberger Grabkapelle oder den leckeren Riesling auf dem Württemberg.

Termin: 05. – 11.05.2024

Reisepreise:

mit Hilfebedarf: 1649,- EUR/ ohne Hilfebedarf: 1249,- EUR/ sehende Begleiter: 849,- EUR (weitere Details siehe unten)

Sie haben Interesse an dieser Reise? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf und reservieren einen oder mehrere Plätze. Weiter zur Buchungsanfrage

Programm

Tag 1: Anreise, Abendspaziergang und Abendessen

05.05.2024

Mit dem Zug erreichen Sie den Stuttgarter Hauptbahnhof. Auf Wunsch holen wir Sie ab und begleiten Sie in Ihr Hotel, welches nur wenige U-Bahnstationen vom Hauptbahnhof entfernt ist. Wenn Sie am Louis Braille Festival teilnehmen, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf, damit wir einen geeigneten Treffpunkt ausmachen können.

Am frühen Abend treffen wir uns für einen Spaziergang durch den wunderschönen Villabergpark. Nach einem Aperitif an einem kleinen Pavillon, erreichen wir unser Restaurant zum Abendessen (Abendessen inklusive).

Tag 2: Erste Etappe: Hoch hinaus auf den Birkenkopf und Orgelführung in der Stuttgarter Stiftskirche

06.05.2024

Mit der steilsten Stadtbahn Europas erklimmen wir heute die Stuttgarter Höhe und starten unsere erste Etappe mitten im Wald und direkt neben dem berühmten Fernsehturm. Über wunderschöne Waldwege, laufen wir oberhalb des Stuttgarter Talkessels und kommen immer wieder an Aussichtspunkte, an denen man runter in die Stadt schauen und das aufgeregte Treiben auch hören kann. Wir durchqueren die geologisch interessante Schwälbles Klinge und beginnen dann mit dem gemächlichen Aufstieg bis zum höchsten Punkt unseres Rundwanderwegs. Kurz vor dem Ziel nehmen wir ein leckeres Picknick auf einer schönen Waldlichtung ein. Der Birkenkopf wird von den Stuttgartern auch „Monte Scherbelino“ genannt, da er seine heutige Höhe durch die aufgeschütteten Trümmer des zweiten Weltkriegs erhielt.  Heute ist er Ziel für ambitionierte Fahrradfahrer im Sommer und Schlittenfahrer im Winter. Von dort fahren wir mit dem Bus ins Stadtzentrum. Dort erwartet uns ein interessanter, musikalischer Höhepunkt. Eine Orgelführung auf der sehr bekannten Mühleisenorgel der Stuttgarter Stiftskirche. Picknick inklusive. Leichte Wanderung: 12 km, 250m hoch/runter

Tag 3: Zweite Etappe: Wälder, Burgruinen, Villenviertel und Abendspaziergang durchs Bohnenviertel

07.05.2024

Unterhalb des Birkenkopfs setzen wir unsere Stuttgart-Umrundung fort und erreichen bald eine der exklusivsten Halbhöhenlagen. Die Stadtviertel Kräherwald und Killesberg beheimaten Stadtvillen, Botschaften, Reit- und Tennisklubs. Weiter geht es über weiche Waldpfade und bis zu einer schön gelegenen, kleinen Burgruine. Hier verzehren wir unser mitgebrachtes Picknick und setzen dann unseren Weg ins Feuerbacher-Tal und nach Weilimdorf fort.

Am Abend unternehmen wir einen spannenden Rundgang durch das berühmt berüchtigte Bohnenviertel und begeben uns dabei auch auf die Spuren des Privatdetektivs Dengler aus den Stuttgart-Krimis von Wolfgang Schorlau. Picknick inklusive. Leichte Wanderung: 12 km, 250m hoch/runter.

Tag 4: Dritte Etappe: Über den Feuerbacher Höhenweg und den Burgholzhof zum Max-Eyth-See

08.05.2024

Über eine sogenannte Doline (offene Sink-Höhle) erklimmen wir den Lemberg. Von hier führt unser heutiger Höhenweg direkt entlang der Rebstöcke und oberhalb des Feuerbacher Tals, welches vor allem durch den Unternehmenssitz von Bosch bekannt ist. Von hier erblickt man fast alle Stuttgarter Höhenzüge und auch den Stuttgarter Fernsehturm, den Startpunkt unserer Rundwanderung. Ein mitgebrachtes 3-D Modell wird diesen Eindruck auch taktil erlebbar machen. Bei Zuffenhausen steigen wir kurz ins Tal hinab, bevor es weiter durch Weinberge und Streuobstwiesen bis zu unserem Picknickplatz geht. Dann ist es nicht mehr weit bis zum Neckar, der an dieser Stelle so stark mäandert, dass er eine Schleife bildet. Diese wird umrahmt von steilen Weinbergen. Unser Etappenende befindet sich heute am Max-Eyth-See, auf dem kleine Segel- und Ruderboote fahren und ein Biergarten zur Erfrischung einlädt. Picknick inklusive, leichte bis mittelschwere Wanderung: 13 km, 400 m hoch/runter.

Tag 5: Vierte Etappe: Auf den Württemberg, Rotenbergkapelle und Weinprobe

09.05.2024

Vom Neckar aus steigen wir parallel zu einem Weinberg empor, der aus alten Steinterrassen besteht und deshalb bis heute komplett manuell bewirtschaftet werden muss. Oben angekommen, laufen wir auf einer spektakulären Talkante oberhalb des Stuttgarter Stadtteils Bad Cannstatt. Von hier aus hat man das Mercedes-Benz-Museum und das gleichnamige Fußballstadion im Blick, die architektonischen Highlights des Stuttgarter Kessels an dieser Stelle. Wir gelangen in die Fellbacher Weinberge, passieren die historische Kelter und gelangen so auf die Hänge des Kappelberges. Hier genießen wir wieder ein großzügiges Picknick in einer Weinberg-Schutzhütte. Im Anschluss geht es zur Grabstätte der Württemberger Könige. In der sogenannten Grabkapelle erhalten wir eine spannende und speziell für sehbehinderte Gäste ausgearbeitete Führung. Danach laufen wir bis zu einem Weingut, wo wir die edlen Tropfen der umliegenden Weinberge bei einer unterhaltsamen Weinprobe verkosten und im Anschluss zum heutigen Abendessen die leckeren „Herrgottsbscheißerle“ (Maultaschen) mit Schwäbischem Kartoffelsalat probieren werden. Schließlich wandern wir ins Tal nach Untertürkheim. Wer die letzten Kilometer nicht mehr laufen möchte, den bringen wir per Auto ans Ziel. Picknick und Abendessen inklusive. Mittelschwere Wanderung: 14,5 km, 400m hoch/runter.

Tag 6: Fünfte Etappe: Von Hedelfingen zum Fernsehturm. Die Stuttgart-Umrundung ist komplett!

10.05.2024

Auf der anderen Neckarseite von Obertürkheim liegt Hedelfingen. Ähnlich wie Obertürkheim ist der Ort geprägt durch seine Weinwirtschaft. Gleichzeitig leben hier jedoch auch viele Menschen, die im Neckar-Hafen oder in den Mercedes-Werken arbeiten. Wir lassen das Tal bald hinter uns und steigen durch Wein- und Obstgärten in die Höhe. Toll ist der Blick rüber zur beeindruckenden Grabkapelle und über das Neckartal. Auch hier werden wir wieder ein Modell zum Ertasten der Aussicht mit uns führen. Am früheren Mittag erreichen wir die Wangener Höhe. Nach einem optionalen Mittagsstopp in einem bekannten Stuttgarter Ausflugslokal bzw. dessen Biergarten, geht es weiter in den Wald hinein. Am früheren Nachmittag erreichen wir unseren Ausgangspunkt am Stuttgarter Fernsehturm. Die Stuttgart-Umrundung ist komplett. Dies feiern wir bei einem Aperitif genau dort wo sich unser Kreis heute schließt. Abendessen inklusive. Leichte bis mittelschwere Wanderung: 10 km, 370m hoch, 150m runter

Tag 7: Stadtpalais, Hochland-Espresso und Abreise

11.05.2024

Nach dem Frühstück besuchen wir das Stadtpalais. In der ehemaligen Stadtvilla ist das Stadtmuseum untergebracht, das seit einigen Jahren auch eine taktile Ausstellung über die Stuttgarter Sehenswürdigkeiten und die Stadtgeschichte bietet. Eine richtige Stuttgarterin wird eine sehbehindertengerechte Führung durch die Ausstellung machen und für den ein oder anderen Aha-Moment sorgen. Im Anschluss schlendern wir durch die Innenstadt zu einer Espressobar des Kaffeerösters Hochland, ein Traditionsunternehmen, das sich schon seit den 80er Jahren dem fairen Kaffeehandel verschreibt. Vielleicht findet der ein oder andere ein schönes Mitbringsel aus der Schwaben-Metropole? Im Anschluss müssen Sie sich leider bereits von Stuttgart verabschieden. Wir erreichen den Bahnhof, von wo Sie Ihre Heimreise antreten oder Sie gehen noch mit uns zum Mittagessen in eine der hiesigen Brauereien (optional).

Alle Tage anzeigen Weniger anzeigen

Impressionen der Reise

Wichtige Informationen

1. Einstufung der Reise (Maximum = 4)

Kultur: 3, Natur: 4, Kondition/Trittsicherheit: 2 - 3

Der Schwerpunkt der Reise liegt auf den Wanderungen rund um die Schwaben-Metropole Stuttgart. Mehrere Rundgänge durch Stuttgarter Stadtviertel, der Besuch der Grabkapelle, des Stadtpalais oder auch der Stuttgarter Markthalle zeigen Ihnen jedoch auch kulturelle Höhepunkte Stuttgarts. Die Wanderungen haben überwiegend eine einfache Bodenbeschaffenheit (Wald-, Kies- und Asphaltwege), allerdings sind immer wieder einige Höhenmeter zu überwinden, sodass Sie ein wenig Kondition mitbringen sollten.

Hinweis für mobilitätseingeschränkte Reisende: Diese Reise wurde speziell für Reisende mit einer Sehbehinderung entwickelt. Für gehbehinderte bzw. anderweitig mobilitätseingeschränkte Menschen ist diese Reise nicht geeignet.

2. Termin

05. – 11.05.2024 , Anmeldeschluss: 04.04.2024

Der Anmeldeschluss bezieht sich auf den spätmöglichsten Anmeldetermin, ist jedoch abhängig von der Verfügbarkeit der Plätze.

Wenn bis zum 31. Tag vor Reisebeginn die Mindesteilnehmerzahl von 12 Personen nicht zustande gekommen ist, behalten wir uns vor die Reise abzusagen. Maximale Teilnehmerzahl: 16

3. Preise pro Person im Doppelzimmer

Reisende mit Hilfebedarf (1:1 Begleitung): 1649,- EUR

Normalpreis (ohne Hilfebedarf): 1249,- EUR

Sehende (Begleiter): 849,- EUR

Einzelzimmeraufschlag: 175-, EUR

Gemeinsam Buchende sollten beachten: Jeder Buchung der Preiskategorie „Sehende (Begleiter)“ muss ein Buchungspartner der Kategorie „Gast mit Hilfebedarf“ gegenüber stehen.

Bitte beachten Sie, dass auf Grund der derzeitigen unsicheren Buchungslage, diese Reise auch in einer Mischform aus 1:1 und 1:2 Begleitung von Gästen mit Hilfebedarf stattfinden kann. tour de sens verpflichtet sich jedoch eine 1:2 Begleitung nur durch erfahrene Begleiter durchzuführen. Reisende mit Hilfebedarf, die ihre eigene sehende Begleitung mitbringen sind hiervon ausgeschlossen / nicht betroffen. Ebenso wie sehende Gäste/Begleiter. Diese werden selbstverständlich nur jeweils einen blinden Gast begleiten.

4. Leistungen

  • 6 Hotelübernachtungen mit Frühstück in einem guten und zentral gelegenen Hotel
  • Abendessen am 1., 5. und 6. Tag, Picknicks an: Tag 2 bis Tag 5
  • tour de sens Reiseleitung und Wanderführung
  • Co-Reiseleiter
  • 1:1-Begleitung für Reisende mit Hilfebedarf (s. oben)
  • Stadtspaziergang Bohnenviertel
  • Orgelführung in der Stuttgarter Stiftskirche
  • Besuch und Führung in der Grabkapelle auf dem Rotenberg
  • Weinprobe auf dem Rotenberg
  • Führung im Stadtpalais
  • Abhol-Transfers für müde Wanderer
  • Kosten für den ÖPNV, wenn anfallend
  • Sicherungsschein

5. Anreise

Die Anreise ist im Preis nicht inbegriffen. Die An- und Abreise erfolgt zum und vom Hauptbahnhof Stuttgart. Damit wir Sie am Ankunftstag abholen können, bitten wir Sie zwischen 14:00 und 16:00 Uhr am Stuttgarter Hauptbahnhof anzukommen. Die Rückreise ab Stuttgart können Sie ab 13:00 Uhr einplanen. Natürlich können Sie auch per PKW anreisen.

Führhunde auf Anfrage.

Programmänderungen bedingt durch Leistungspartner, Wetter oder sonstige Umstände vorbehalten.