Mehr als nur Sehenswürdigkeiten!

Wenn blinde, sehbehinderte und sehende Gäste gemeinsam verreisen, haben alle etwas davon – das ist unsere Überzeugung und unser Konzept.

… mehr dazu!

Neueste Beiträge

Freie Plätze für sehende Begleiter auf unserer Piemont Reise

Die Westalpen sind ein noch ursprünglicher und nicht überlaufener Teil der Alpen. Hier findet man alte Steindörfer, wunderschöne Wanderwege, Bergaussichten und alpenländische Kulturen wie die okzitanischen Dörfer oder die abgelegenen Orte der Waldenser. Während sich der erste Teil der Reise...

Freie Plätze für sehbehinderte Gäste ohne Begleitungsbedarf

Haben Sie eine Sehbehinderung, verfügen jedoch noch über genügend Sehrest, um dem Reiseprogramm und der Reisegruppe ohne sehende Begleitung folgen zu können? Dann gibt es auf den folgenden Reisen im Jahr 2024 noch freie Plätze für Sie. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie mit oder ohne...

Treffen Sie tour de sens in München am 13.04.2024

Am 13.04.2024 ist tour de sens auf der Hilfsmittelausstellung des BBSB in München vertreten. Wir freuen uns, wenn Sie vorbei kommen und wir Sie persönlich kennenlernen können! Die Ausstellung findet von 10:00 bis 16:00 Uhr in den Räumen des BBSB, Arnulfstraße 22, 80335 München (gleich neben...

Reiseideen

Eine Besucherin ertastet ein aus verschiedenen Baumstämen bestehendes Holztor ind der Freiluftausstellung Arte Sella
Trentino

Trentino: Wandern und italienisches Flair im Valsugana

Ein Tal wie aus dem Bilderbuch: Gesäumt durch die Bergkette des Lagorai und die Cima Dodici, darf sich das Valsugana wohl zu den schönsten Tälern Norditaliens zählen. Die Bergseen von Levico und Caldonazzo, Kastanienwälder, Weinberge und die flairreichen Dörfer machen die Region zu etwas ganz Besonderem.
Von Levico Terme aus unternehmen wir Bergwanderungen auf den Panarotta Gipfel und am Massiv der Cima Dodici. Wir besuchen Arte Sella, eine einzigartige Kunstausstellung in der Natur und Stefania, die Kräuterbäuerin. Trient, die Hauptstadt der Region, darf mit ihren eindrücklichen Renaissancebauten und besonderen „Gelato-Kreationen“ in unserem Programm natürlich auch nicht fehlen.

Kalofer in den Bergen
9-tägige Wein-, Kultur- und Wanderreise

Bulgarien

Auf dieser 9-tägigen Wein-, Kultur- und Wanderreise wohnen Sie in einem liebevoll eingerichteten, familiären Hotel im Balkanstädtchen Kalofer. Der Hotelbesitzer Nikolay Tsutsov zeigt uns mit Herz und Charme seine Heimat. Im Laufe der Zeit entdecken wir die kulturellen Höhepunkte und die Naturschönheiten des noch relativ unbekannten Zentralbulgarien. Wir wandern durch die beeindruckende Natur des Balkans, lassen uns durch die volkstümliche, bulgarische Musik beeindrucken, besuchen thrakische Ausgrabungsstätte und lernen die Besonderheiten der Architektur in Orten wie Plovdiv oder Batschkovo kennen. Vor allem jedoch treten wir oft und intensiv mit der bulgarischen Kultur in Kontakt.

Eine lächelnde, bunt gekleidete Tempeltänzerin beim Tanz
Eine Kultur- und Naturreise durch Tamil Nadu und Kerala

Südindien

Südindien: Das sind bunte Tempel, uralte Städte, lange Sandstrände, tropische Natur, wilde Tiere im Savannengrasland und das verzweigte Wassernetz der Backwaters. Die geballten, neuartigen Eindrücke entführen den europäischen Besucher sofort in eine andere Welt. Unsere Reise beginnt an der Küste des Golfs der Bengalen, durchquert das Hinterland mit seinen jahrtausendalten Städten wie Madurai oder Chidambaram, seinen tierreichen Nationalparks und den Gewürzplantagen, führt Sie in Fort Kochi zum Arabischen Meer, lässt Sie das verzweigte Wasserstraßennetz der Backwaters von Allepey und Kochi entdecken und endet bei Trivandrum am arabischen Meer.

Winzerhöfe, Architektur und Weinfeste

Franken

Kirchenburgen, Fachwerkstädtchen, fränkischer Wein und fränkische Feste sind die Protagonisten unserer Reise in die Mainregion. Dabei übernachten wir direkt bei den Erzeugern des edlen, fränkischen Tropfens: bei einem Bio-Winzer im Weingebiet Wiesenbronn. Von dort aus erkunden wir die Umgebung, lernen die Architektur und Geschichte der Kirchenburgen kennen, probieren die Produkte einer Kernölmühle, befassen uns mit der Grafschaft Castell und verkosten deren Weine. Natürlich dürfen die fränkische Metropole Würzburg und ein Besuch der dortigen Residenz im Programm nicht fehlen, und die hiesige Lebensart lernen wir auf einem traditionellen Weinfest kennen.