Über uns

tour de sens wurde von den zwei Schwestern Laura und Johanna Kutter gegründet. Ihr Anliegen war es seit langem, das Reisen für diejenigen zu erleichtern, die mit Barrieren zu kämpfen haben und ihnen ein möglichst autonomes Reisen zu erleichtern. Die Idee zum integrativen Ansatz von tour de sens reifte während gemeinsamer Aktionen mit Mitgliedern des Blinden- und Sehbehinderten-Verbandes Württemberg.

 

In der Zwischenzeit hat sich tour de sens weiterentwickelt, zusätzliche Reiseleiter und Unterstützer sind Teil des Teams geworden und Laura Kutter hat die Geschäftsleitung des kleinen Unternehmens übernommen. Doch das Hauptziel ist immer noch das gleiche geblieben: Unsere Reisen sollen dazu beitragen, dass Barrieren tatsächlich abgebaut werden – und zwar nicht nur im Tourismus, sondern auch zwischen blinden, sehbehinderten und sehenden Menschen.

Mit viel Überzeugung haben wir auch für 2017 ein umfangreiches Programm zusammen gestellt. Es fußt auf den fundierten Landes- und Touristikkenntnissen des Teams und auf den vielfältigen Erfahrungen der vergangenen Jahre. Für das besondere Reisekonzept erhielt tour de sens bereits zahlreiche Auszeichnungen, darunter den „Touristik Preis 2014“, den Goldenen Rollstuhl auf der CMT 2013 und die Auszeichnung als „Beispiel guter Inklusionspraxis“ des Beauftragten der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen und des Inklusionsbeirats.

Audioversion

Audioversion des Textes "Über uns": MP3-Download