Aussichtspunkt am Niederwalddenkmal oberhalb des Rheins

Bad Kreuznach: Eine Osterreise an Nahe, Rhein und Glan

Bei dieser Reise führen wir Sie zu kulturellen Kleinoden und landschaftlichen Höhepunkten an den Flüssen Nahe, Glan und Rhein. Wir sind in einem freundlichen Altstadthotel mitten in der quirligen Kurstadt Bad Kreuznach untergebracht. Nur wenige Meter sind es zu Parks, Cafés und Eisdielen, Museen, Läden und Märkten. Von Bad Kreuznach aus starten wir zu Exkursionen in das wirklich entdeckenswerte Umland, fahren Draisine und Ruderkahn, Seilbahn und Fähre, lernen die römische Geschichte ebenso kennen wie den dörflichen Alltag in früherer Zeit. Außerdem erwarten Sie die berühmte Stummorgel in Meisenheim, ein ehemaliges Zinnoberbergwerk,  die Wirkungsstätte der Heiligen Hildegard und Rüdesheim am Rhein mit Niederwalddenkmal und mechanischem Musikkabinett. Bei dieser Reise ist für alle Sinne etwas geboten. Freuen Sie sich auf interessante, gesellige und erlebnisreiche  Ostertage.

Termin: 02. – 08.04.2021

Sie haben Interesse an dieser Reise? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf und reservieren einen oder mehrere Plätze. Weiter zur Buchungsanfrage

Programm

Tag 1: Anreise, Abendspaziergang durch Bad Kreuznach und Abendessen

02.04.2021

Mit dem Zug erreichen Sie Bad Kreuznach. Vom Bahnhof lassen wir uns zu unserem Hotel bringen und machen einen ersten Erkundungsgang durch die Stadt. Vom Eiermarkt, auf dem eine Statue vom Kreuznacher Metzger Michel Mort erzählt, geht es entlang des Mühlkanals durch den Kurpark und den Oranienpark zur Roseninsel und ins Salinental mit der gesunden, salzhaltigen Luft zwischen den Gradierwerken. Abschließend kosten wir Pfälzer Saumagen oder frische Salate in einem Wirtshaus der Stadt (Abendessen inklusive).

Tag 2: Römerhalle, Puppentheatermuseum, Kahnfahrt und Nahe-Weingut

03.04.2021

Heute entdecken wir die Höhepunkte von Bad Kreuznach: Zuerst geht es durch den Schlosspark zur Römerhalle, zum Gladiatorenmosaik, dessen Fußbodenheizung erhalten ist und welches Szenen von Tier- und Gladiatorenkämpfen veranschaulicht. Anhand römischer Sarkophage werden wir etwas über die römische Bestattungskultur erfahren. Nach einem Picknick, besuchen wir das Puppentheatermuseum mit Marionetten und Kasperköpfen zum Ausprobieren. Weiter geht es mit einer Kahnfahrt auf dem Mühlkanal. Abends genießen wir eine Weinprobe der bekannten und erfolgreichen Nahe-Weine bei einem leckeren Abendimbiss. Picknick und Abendessen inklusive.

 

Tag 3: Zinnoberrot im Schmittenstollen, kleine Wanderung, Steinskulpturenpark

04.04.2021

Nach einem leckeren Osterfrühstück, fahren wir zuerst in den Schmittenstollen bei Feilbingert ein. Hier wurde einst in mühevoller Arbeit Zinnoberrot gefördert. Die Farbe wurde wegen ihrer Haltbarkeit geschätzt, daher bitte an ein altes Hemd zum Überziehen denken. Die radonhaltige Luft ist hier im Berg absolut rein und kühl. Nach der Führung essen wir direkt am Stollen rustikal zu Mittag. Über den Lemberggeisterweg und den ebenen Naheradweg gelangen wir zum Steinskulpturenpark in Ebernburg. Wir erfühlen Büchertürme aus Gesteinen aus aller Welt, die vor der beeindruckenden Kulisse des Rotenfels in die Landschaft ragen. Danach besteht die Gelegenheit in einem Landgasthof zu Abend zu essen. Mittagessen inklusive. Leichte Wanderung: 7 km

 

Tag 4: Draisinen-Fahrt zu Hildegard von Bingen und zur Stummorgel in Meisenheim

05.04.2021

Von Staudernheim aus fahren wir jeweils zu viert mit Draisinen auf den Gleisen einer stillgelegten Bahntrasse entlang des Glan zur Klosterruine Disibodenberg, wo die berühmte Äbtissin Hildegard von Bingen lebte, deren Wissen über Heilkräuter sie zu einer der gebildetsten Frauen des Mittelalters machte. Wir radeln weiter zu einem Biergarten, wo wir zusammen einkehren. Die nächste Station ist Meisenheim. Dort lassen wir uns ein privates Orgelkonzert auf der Stummorgel in der Schlosskirche geben. Die letzte Etappe bringt uns nach insgesamt 20 Draisinenkilometern an unsere Endstation Lauterecken. Nach einer Möglichkeit im Brauhaus zu essen, geht es mit Bus und Bahn zurück nach Bad Kreuznach. Mittagessen inklusive, Fahrtstrecke per Draisine: 20 km.

Tag 5: Per Schiff nach Assmansshausen, per Sessellift nach Niederwald und per Kabinenbahn ins Fachwerkstädtchen Rüdesheim

06.04.2021

Heute erkunden wir die Romantik am Rhein- eine Route, die bei ausländischen Touristen vor der Corona-Pandemie sehr beliebt war, Von Bingen aus bringt uns die Fähre nach Assmannshausen, das schon Clemens Brentano, Sissi und andere Berühmtheiten besuchten. Dort nehmen wir den Sessellift zum Niederwald, spazieren am Rhein entlang zum Niederwalddenkmal, das in Erinnerung an den Krieg von 1871 gegen Frankreich von Kaiser Wilhelm I eingeweiht wurde und mit seiner 32 Tonnen schweren Statue der Germania weit ins Land schaut. Eine Kabinenbahn bringt uns nach Rüdesheim am Rhein, dem Inbegriff deutscher Fachwerkstädtchen. Wir besuchen eine imposante Sammlung mechanischer Musikautomaten, die wir uns vorführen lassen, und gehen durch die von Souvenirläden gesäumte Drosselgasse zur Fähre, die uns wieder nach Bingen bringen wird.

Tag 6: Rheinlandpfälzische Tradition und Kultur im Freiluftmuseum Bad Sobernheim

07.04.2021

In Bad Sobernheim, das wir mit der Bahn besuchen, liegt in einem Seitental das rheinland-pfälzische Freilichtmuseum, in dem Gebäude aus den verschiedenen Landesteilen zusammengetragen und original wiederaufgebaut wurden. Die Gebäude sind alle mit Tastreliefs ausgestattet, die die Fassade auch für blinde Gäste abbilden. Wir lassen uns Zeit, typische regionale Haustierrassen wie das Glanrind kennenzulernen – und mit ihm unsere Kraft zu messen, Holzverbindungen zu ertasten und zu erfahren, wie man früher buk und was man in der Schule lernte. Nach der Möglichkeit im Museumsrestaurant regional zu Mittag zu essen, kehren wir nach Bad Kreuznach zurück und lassen bei unserem Abschlussessen eine ereignisreiche Woche Revue passieren. Abendessen inklusive.

Tag 7: Abreise

08.04.2021

Nach dem Frühstück endet unsere Kultur- und Erlebnisreise in Rheinland-Pfalz. Wir bringen Sie zurück zum Bahnhof, von wo Sie die individuelle Heimreise antreten werden.

Alle Tage anzeigen Weniger anzeigen

Impressionen der Reise

Wichtige Informationen

1. Einstufung der Reise (Maximum = 4)

Kultur: 4, Natur: 3, Kondition/Trittsicherheit: 2

Der Schwerpunkt der Reise liegt auf den kulturellen Höhepunkten der Region verbunden mit verschiedensten Erlebnissen in der Natur (Kahnfahren, Draisinefahren, kleine Wanderung, Sessellift etc.). Die Wanderung, Draisenfahrt und die Stadtspaziergänge erfordern eine gute Grundkondition und haben überwiegend eine einfache Bodenbeschaffenheit.

2. Termin

02. – 08.04.2021, Anmeldeschluss: 01.03.2021

Wenn bis zum 31. Tag vor Reisebeginn die Mindestteilnehmerzahl von 12 Personen nicht zustande gekommen ist, findet die Tour nicht statt. Maximale Teilnehmerzahl: 16

3. Preise pro Person im Doppelzimmer

Reisende mit Hilfebedarf (1:1 Begleitung): 1353,- EUR

Normalpreis (ohne Hilfebedarf): 999,- EUR

Sehende (Begleiter): 645,- EUR

Einzelzimmeraufschlag: 130-, EUR

Gemeinsam Buchende sollten beachten: Jeder Buchung der Preiskategorie „Sehende (Begleiter)“ muss ein Buchungspartner der Kategorie „Gast mit Hilfebedarf“ gegenüber stehen.

Bitte beachten Sie, dass auf Grund der derzeitigen unsicheren Buchungslage, diese Reise auch in einer Mischform aus 1:1 und 1:2 Begleitung von Gästen mit Hilfebedarf stattfinden kann. tour de sens verpflichtet sich jedoch eine 1:2 Begleitung nur durch erfahrene Begleiter durchzuführen. Reisende mit Hilfebedarf, die ihre eigene sehende Begleitung mitbringen sind hiervon ausgeschlossen / nicht betroffen. Ebenso wie sehende Gäste/Begleiter. Diese werden selbstverständlich nur jeweils einen blinden Gast begleiten.

4. Leistungen

  • 6 Hotelübernachtungen mit Frühstück in einem guten, sehr zentral gelegenen Hotel in Bad Kreuznach (3 Sterne)
  • Halbpension: Mittagessen am 2., 3. und 4. Tag, Abendessen am 1., 2. und 6. Tag
  • tour de sens Reiseleitung und Wanderführung
  • Co-Reiseleiter
  • 1:1-Begleitung für Reisende mit Hilfebedarf (s. oben)
  • Stadtspaziergang Bad Kreuznach
  • Besuch der Römerhalle und des Puppentheatermuseums in Bad Kreuznach
  • Kahnfahrt auf dem Mühlkanal in Bad Kreuznach
  • Besuch und Weinprobe in einem Weingut
  • Besuch des Bergwerks: Schmittenstollen und des Skulpturenparks in Ebernburg
  • Draisinen-Fahrt von Staudernheim bis Lauterecken
  • Besuch der Klosterruine Disibodenberg,
  • abhängig von Verfügbarkeit: Privatkonzert auf der Stummorgel in Meisenheim
  • 2X Rheinschiffahrt, Sellliftfahrt, Fahrt mit dem Kabinenlift
  • Besuch Niederwald, Besuch Rüdesheim
  • Besuch des Rheinland-Pfälzischen Freiluftmusuems in Bad Sobernheim
  • Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln, wenn Kosten anfallen
  • Taxifahrt zum Bergwerk
  • Sicherungsschein

Führhunde auf Anfrage.

Programmänderungen bedingt durch Leistungspartner, Wetter oder sonstige Umstände vorbehalten.