Andalusien: Wandern und Kultur am südspanischen Atlantik

Der Atlantik, weiße Dörfer und die beeindruckenden Städte Málaga, Cádiz, Jeréz de la Frontera und Sevilla sind die Höhepunkte unserer Reise in den Westen Andalusiens. Kommen Sie mit uns in eine der schönsten Regionen Spaniens und erleben Sie die beeindruckende Natur, das architektonische und kulturelle Erbe der Mauren und natürlich die ausgeprägte Lebensfreude der Andalusier. Wir wandern an langen Sandstränden und durch Pinienwälder, besuchen eine historische Taubenfarm, üppige Fischmärkte und eine alte, römische Industriestadt. Sevilla mit seinen faszinierenden Gärten der Alcazáres gehört ebenso zum Programm wie die Insel-Stadt Cádiz und das Weiße Dorf Vejer. Ein besonderes Erlebnis ist der Besuch von Jeréz de la Frontera zur Feria de Caballo. Der ehemalige Pferdemarkt ist heute eines der bedeutendsten Volksfeste Andalusiens, auf dem der Vino de Jeréz (Sherry) und das Pferd noch immer wichtige Protagonisten sind.

Termin: 06.05. – 13.05.2023

Sie haben Interesse an dieser Reise? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf und reservieren einen oder mehrere Plätze. Weiter zur Buchungsanfrage

Programm

Tag 1: Anreise

06.05.2023

Mit dem Flugzeug erreichen Sie Málaga an der Costa del Sol. Wir holen Sie vom Flughafen ab und bringen Sie in Ihr zentral gelegenes Hotel in Málaga. Abends unternehmen wir einen kleinen Spaziergang durch die Stadt und zu einem Restaurant und heben das Glas auf die kommende Reise. Abendessen inklusive. Eine Übernachtung in Málaga. Fahrtstrecke: 15 km

 

Tag 2: Besuch der römischen Industriestadt Baelo Claudia und Fahrt nach Caños de Meca

07.05.2023

Mit dem Reisebus fahren wir immer entlang der Küste nach Tarifa, dort trifft das Mittelmeer auf den Atlantik. In der Provinz Tarifa, direkt am Strand und gegenüber der marokkanischen Küste, besuchen wir die antike Stadt Baelo Claudia, in welcher die Römer Fische konservierten und die kostbare Fischsoße Garum herstellten. Nach dem gemeinsamen Mittagessen spazieren wir am Strand entlang bis zur größten Wanderdüne Westeuropas. Anschließend fahren wir nach Caños de Meca zu unserem kleinen Strandhotel. Mittagessen inklusive.  Drei Übernachtungen in Caños de Meca, Fahrtstrecke gesamt: 223 km

Tag 3: Wandern durch den Naturpark von Barbate, Besuch einer historischen Taubenfarm und Paella im Pinienwald

08.05.2023

Im kühlen Schatten von Pinienbäumen erklimmen wir gemächlich eine Anhöhe, von der man durch die Zweige den tiefblauen Atlantik erahnen kann. Den Pinienwald spürt man hier mit allen Sinnen:  Man kann ihn hören, denn Wind gibt es hier ständig. Noch besser kann man ihn riechen, denn das Harz ist besonders geruchsintensiv und mit etwas Glück findet man einen der wertvollen Zapfen, aus denen die Pinienkerne gewonnen werden. Oben angekommen, gelangen wir zum Palomar, einer historischen Taubenfarm. Die hohen Wände mit den Hohlräumen für die Tauben stammen aus dem 18. Jhd. und können ertastet werden.

Im Anschluss genießen wir das mitgebrachte Picknick. Nach dem Mittagessen geht es durch den Pinienwald zurück und bergab, nach Caños de Meca. Picknick inklusive. Mittelschwere Wanderung: 170m 170m, ca. 15km

Tag 4: Strandwanderung zum Kap von Trafalgar

09.05.2023

Wind, Wasser und Salz bestimmen diesen Tag. Auf einer Strandwanderung erreichen wir das Kap von Trafalgar, wo einst die Spanier in einer Schlacht gegen die Engländer so kläglich scheiterten. Dort erfahren wir viel über vergangene Zeiten und über die Flora in den Dünen dieser Gegend. An einem nahegelegenen Strand machen wir ein Picknick und legen eine Badepause ein, bevor wir wieder zurück nach Caños de Meca wandern. Der spätere Nachmittag steht zur freien Verfügung. Genießen Sie den Strand oder ruhen Sie sich auf der Hotelterrasse aus. Picknick inklusive. Leichte Wanderung: ca. 12 km, Höhenunterschied: 20m 20m (Sandstrand).

 

Tag 5: Das Weiße Dorf Vejer und zur Feria de Caballo nach Jeréz

10.05.2023

Heute fahren wir zunächst ins Inland und besuchen das Weiße Dorf Vejer de la Frontera, welches schon unzählige Male als schönstes Dorf Spaniens ausgezeichnet wurde. Gelegen auf einem Hügel in der Ebene, begeistert der Ort mit seinen engen, blumengeschmückten Gassen, verwinkelten Häuschen und Dachterrassen. Wir machen einen Spaziergang durch den Ort und genießen die frühsommerliche Blumenpracht. Anschließend fahren wir nach Jeréz de la Frontera, wo gerade die alljährliche Festwoche, die Feria de Caballo, stattfindet. Pferd, Sherry und Flamenco sind die Hauptakteure dieser wichtigsten örtlichen Festwoche.  Die Stadt wird nicht nur durch die vielen Menschen, sondern auch durch das ein oder andere Pferd sehr belebt und in Feierlaune sein. Wir unternehmen einen Stadtrundgang und genießen das feierliche Ambiente. Je nach Besucherandrang machen wir außerdem einen Spaziergang über das außerhalb des Zentrums gelegene Festgelände.  Am Abend fahren wir in die Atlantikperle Cádiz, wo wir in einem typisch andalusischen Herrenhaus mit prächtigem Innenhof untergebracht sind. Zwei Übernachtungen in Cádiz. Abendessen inklusive. Fahrstrecke gesamt: 121 km

 

Tag 6: Cádiz, die Atlantikperle

11.05.2023

Am Vormittag unternehmen wir einen Stadtrundgang durch die wunderschöne Inselstadt Cádiz. Wir besuchen den lebhaften Fischmarkt, die Kathedrale, das Oratorio San Felipe Neri, wo die spanische Verfassung geschrieben wurde und die legendäre Meerespromenade Campo del Sur. Gegen Mittag genießen wir Pescaito Frito, frischen frittierten Fisch, die Leibspeise der Gaitanos. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, gehen Sie über den Wogen des Atlantiks oder im Botanischen Garten spazieren oder genießen Sie einen Strandnachmittag. Mittagessen inklusive.

Tag 7: Sevilla: Jasminduft in maurischen Gemäuern und Gärten

12.05.2023

Per Reisebus geht es am Morgen in die andalusische Hauptstadt Sevilla. Dort lernen Sie bei einer sehbehindertengerechten Führung die Reales Alcazáres kennen, einen Höhepunkt der maurischen Architektur und Gartenkunst. Nach einem optionalen Mittagsstopp gehen wir im ehemaligen jüdischen Viertel auf Spurensuche und hören Geschichten und Legenden über das Zusammenleben der drei Buchreligionen. Im Anschluss treten wir die Rückfahrt nach Málaga an. Hier genießen wir noch ein letztes andalusisches Abendessen in der Altstadt (inklusive). Eine Übernachtung in Málaga, Fahrstrecke gesamt: 336 km

Tag 8: Abreise

13.05.2023

Nach dem Frühstück endet die Andalusienreise. Wir kümmern uns um den Transfer zurück zum Flughafen von Málaga.

Alle Tage anzeigen Weniger anzeigen

Impressionen der Reise

Wichtige Informationen

1. Einstufung der Reise (Maximum=4)

Kultur: 3-4, Natur: 3-4, Kondition/Trittsicherheit: 3

Die West-Andalusienreise bietet ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Natur- und Kulturerlebnis. Die Wanderungen und das Besichtigungsprogramm erfordern eine Basis-Kondition und Trittsicherheit. Eine gewisse gesundheitliche Fitness sollte mitgebracht werden.

2. Termin

06.05. bis 13.05.2023, Anmeldeschluss: 05. April 2023

Wenn bis zum 31. Tag vor Reisebeginn die Mindesteilnehmerzahl von 12

Personen nicht zustande gekommen ist, findet die Tour nicht statt. Maximale

Teilnehmerzahl: 16

3. Preise pro Person im Doppelzimmer

Reisende mit Hilfebedarf (1:1 Begleitung): 1669,- EUR

Normalpreis (ohne Hilfebedarf): 1334,- EUR

Sehende (Begleiter): 999,- EUR

Einzelzimmerzuschlag: 259,- EUR

Gemeinsam Buchende sollten beachten: Jeder Buchung der Preiskategorie „Sehende (Begleiter)“ muss ein Buchungspartner der Kategorie „Gast mit Hilfebedarf“ gegenüberstehen.

4. Leistungen

  • 7 Hotelübernachtungen mit Frühstück in guten bis sehr guten Hotels
  • Halbpension: Mittagessen am 2., 3., 4. und 5. Tag. Abendessen am 1., 6. und 7. Tag
  • 1:1 Begleitung für Reisende mit Hilfebedarf
  • tour de sens Reiseleitung, Wanderführung und Stadtführungen
  • Co-Reiseleitung
  • Lokaler Guide im Alcázar (Sevilla)
  • Kleiner Stadtrundgang in Málaga
  • Besuch der archäologischen Ausgrabungsstätte Baelo Claudia
  • Besuch der historischen Taubenfarm
  • Besuch des Weißendorfs Vejer de la Frontera
  • Besuch von Cádiz, Kathedrale und Oratorio de San Felipe Neri
  • Besuch und Stadtrundgang in Jerez
  • Besuch des Festgeländes in Jeréz, sofern logistisch möglich
  • Besuch der Reales Alcazáres in Sevilla
  • Sonstiges Ausflugsprogramm und Eintrittsgelder wie angegeben
  • Flughafentransfers
  • Fahrten in Reisebussen wie angegeben
  • Sicherungsschein

Die Anreise ist im Preis nicht inbegriffen. An- und Abreise erfolgt zum Flughafen Málaga, der von vielen deutschen Flughäfen direkt angeflogen wird.

Blindenführhunde auf Anfrage.

Programmänderungen bedingt durch Leistungspartner, Wetter oder sonstige Umstände vorbehalten.