Eine Agaven-Pflanze steht an einem Kiesstrand direkt am Wasser der griechischen Ägäis

Hinweise zur Coronavirus-Pandemie

Stand: 14.05.2021

Auch im Jahr 2021 wird die Coronavirus-Pandemie alle Reisenden und die Touristikbranche vor neue Herausforderungen stellen. Wir stehen in den Startlöchern, um mit Ihnen erneut die Welt zu entdecken. Zunächst im kleinen und nach und auch im immer größeren Rahmen. Bis dahin gilt es jedoch noch ein wenig Geduld zu haben. In der Zwischenzeit möchten wir Sie erneut mit einem Corona-Blog über die, in den nächsten zwei Monaten stattfindenden, Reisen auf dem Laufenden halten. Damit unsere Reisen in einem möglichst sicheren Rahmen stattfinden können, haben wir bereits im letzten Jahr ein Hygiene-Konzept entwickelt und angewendet. Dieses wird aktualisiert und an die aktuellen Gegebenheiten angepasst. So evaluieren wir derzeit eine Teststrategie für die Anwendung von Schnellstests im Vorfeld der Reise, die wir abhängig von den Inzidenzzahlen anwenden können. Hierzu werden wir Sie mit weiteren Informationen versorgen.

Salzkammergut: 29.05. – 05.06.2021: Reiseabsage/Verschiebung. Neuer Termin: 04. – 11.12.2021

Obwohl die österreichische Regierung ab dem 19. Mai Lockerungen im Tourismusbereich plant, bedeutet dies leider nicht, dass eine Reise nach Österreich problemlos möglich wäre. Die Quarantäneregeln für Reiserückkehrer seitens der deutschen Bundesregierung werden leider nur für bereits vollständig Geimpfte gelockert und auch die Kontaktbeschränkungen vor Ort ermöglichen aktuell noch keine Gruppenreise. So müssen wir leider auch diese Reise absagen. Mit dem Hotel haben wir uns jedoch auf einen Alternativtermin im Advent einigen können. So haben Sie im Dezember die Möglichkeit ein Programm aus moderaten Wanderungen und Kulturprogramm zu genießen. Besonders schön werden die Christkindlmärkte und Nikolausbräuche zu erleben sein und mit etwas Glück reisen Sie durch verschneite Landschaften. Mehr zu dem neuen Reiseangebot: Salzkammergut im Advent

Nordfriesland: Watt, Wind und Wellen auf Föhr: 06. – 12.06.2021: Reiseabsage/ Verschiebung. Neuer Termin: 05. – 11.09.2021

Da leider nach wie vor nicht klar ist, inwieweit Gruppenreisen auf Föhr im Juni möglich sein werden bzw. die Kontakbeschränkungen gelockert werden und wir unseren Leistungspartenern vor Ort eine verbindliche Rückmeldung geben mussten, haben wir uns schweren Herzens entschieden die Föhrreise abzusagen. Alle betroffenen Gäste wurden bereits informiert. Es wird jedoch einen Alternativtermin im September geben, zu dem sich auch neue Gäste gerne noch anmelden können: Föhr im September

Irland: Wandern in Connemara: 05. – 12.06.2021: Reiseabsage

Auf Grund der Einstufung Irlands als Risikogebiet und den dortigen Einreisebeschränkungen und Quarantänepflichten (14 Tage), wäre die Durchführung der Irlandreise aktuell nicht möglich. Da unser Bed&Breakfast die Chance hat, im Juni zumindest inländische Gäste zu begrüßen, kann unsere Reservierung nicht läner aufrecht erhalten werden. So müssen wir die Reise leider absagen.

Pyrenäen: 12. – 19.06.2021: Reiseabsage

Auch wenn die deutsche Bundesregierung nun die Quarantäne auch für getestete Reiserückkehrer aufgehoben hat, müssen wir die Reise leider absagen, da es vor Ort zu neuen Einschränkungen gekommen ist. Alle betroffenen Gäste wurden bereits von uns informiert.

Bulgarien: 25.06. – 03.07.2021

Aktuell sind die Infektionszahlen in Bulgarien wieder gesunken, sodass das Land vom deutschen Auswärtige Amt vom Hochinzidenzgebiet zum Risikogebiet herabgestuft wurde. Wir hoffen, dass sich dieser positive Trend in den nächsten Wochen fortsetzt und die Reise, bei einem reduzierten Infektionsgeschehen, wie gewohnt stattfinden kann. Wir informieren Sie spätestens bis einen Monat vor Reisebeginn.

Tirol: 03. – 10.07.2021

Auch im österreichischen Bundesland Tirol sind die Infektionszahlen wieder gesunken und die südafrikanische Mutante ist nicht mehr aufgetaucht. So wurde die Region vom deutschen Auswärtige Amt vom Virusvarientengebiet zum Risikogebiet herabgestuft wurde. Wir hoffen, dass sich dieser positive Trend in den nächsten Wochen fortsetzt und die Reise, bei einem reduzierten Infektionsgeschehen, wie gewohnt stattfinden kann. Wir informieren Sie spätestens bis einen Monat vor Reisebeginn