Strand von Chorefto mit einer Strandliege und einem Sonnenschirm aus Schilf

Hinweise zum aktuellen Coronavirus Ausbruch

Stand, 08.04.2020

Liebe Reisegäste und Interessenten,

da uns immer wieder besorgte Nachfragen bezüglich des aktuellen Coronavirus Ausbruchs erreichen, möchten wir Sie im Folgenden über die konkrete Situation in unseren Reiseländern unterrichten. Dabei beziehen wir uns auf die in den nächsten zwei Monaten stattfindenden Reisen. Der unten stehende Text wird werktags einmal täglich aktualisiert.

Vor allem Mittel- und Südwesteuropa sind in der Zwischenzeit zu einem Epizentrum der Pandemie geworden. Das deutsche Auswärtige Amt hat eine Reisewarnung für alle nicht dringend notwendigen Auslandsreisen ausgesprochen, da mit starken und weiter zunehmenden, drastischen Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr, und der weltweiten Einreisebeschränkungen, Quarantänemaßnahmen und der Einschränkung des öffentlichen Lebens in vielen Ländern zu rechnen ist.

Da diese Reiswarnung am 23.03.2020 bis Ende April 2020 verlängert wurde, sagen wir alle Reisen mit Reisebeginn bis Anfang Mai ab. Für alle weiteren Reisen beobachten wird die Lage und die Empfehlungen des Auswärtigen Amtes bzw. des Robert Koch Institutes sehr genau und halten Sie im Folgenden über unsere zeitnahen Reiseziele auf dem Laufenden. Bitte beachten Sie, dass das Auswärtige Amt erst am 20. April darüber entscheiden wird, ob die Reisewarnung über den 30. April hinaus verlängert wird oder nicht. Bis dahin können wir zu bestimmten Reisen noch keine Aussage machen, da die Umbuchungsmöglichkeiten für Flüge noch nicht bestehen.

Teneriffa (Spanien): Reiseabsage! Da die spanische Regierung am Samstag (14.03.2020) den nationalen Notstand ausgerufen hat, die Menschen seitdem ihr Haus nur noch mit triftigem Grund verlassen dürfen und die Fluggesellschaften nach und nach alle Flüge nach Spanien einstellen, mussten wir unsere Teneriffareise leider kurzfristig absagen. Alle Gäste wurden von uns umgehend informiert. Reisedaten: 16. – 25.03.2020

Vietnam: Reiseabsage! Da die vietnamesische Regierung seit dem 15.03.2020 die Einreise für alle Menschen aus dem Schengen Raum verwehrt und alle Hauptsehenswürdigkeiten und Innenstädte im Land geschlossen sind, ist eine Reisedurchführung unmöglich geworden. Somit müssen wir die Reise leider absagen. Betroffene Gäste wurden von uns umgehend informiert. Es wird ein Alternativtermin im November angeboten: 07. – 22.11.2020 . Da nicht alle Gäste auf diesen Alternativtermin umbuchen konnten, gibt es aktuell freie Plätze auf dieser Reise: Vietnam

Portugal: Reiseabsage/Verschiebung! Auch wenn es in Portugal und speziell in der Algarve aktuell weniger Coronavirus-Fälle gibt als in Mitteleuropa, steht das öffentliche Leben im Land weitesgehend still und die Fluglinien reduzieren täglich ihre Verbindungen. Deshalb und auf Grund der Tatsache, dass das Auswärtige Amt die Reisewarnung für alle Reisen bis Ende April verlängert hat, müssen wir die Reise leider absagen. Betroffene Gäste werden von uns kontaktiert. Es gibt einen Alternativtermin im Oktober: 16. – 23.10.2020. Ursprüngliche Reisedaten: 24.04. – 01.05.2020

Sondergruppe Westschweiz: Irland: Reiseabsage! Auch wenn es aktuell in Irland weniger Coronavirus-Fälle gibt als in Mitteleuropa, haben wir uns, nach Absprache mit der betroffenen Gruppe, entschlossen diese Reise abzusagen, da der Reisetermin bereits Anfang Mai liegt und das öffentliche Leben auch in Irland auf ein Mindestmaß herunter gefahren wurde. Reisedaten: 01. – 09.05.2020

Apulien: Reiseabsage /Verschiebung! Auch wenn es in Apulien derzeit weniger Coronavirus Infizierte gibt als in den meisten deutschen Bundesländern, erleidet der Norden Italiens nach wie vor einen der schwersten Ausbrüche innerhalb Europas. Die italienische Regierung hat die Bewegungsfreiheit innerhalb des gesamten Landes stark eingeschränkt und diese Enschränkung auf unbestimmte Zeit verlängert. Sämtliche Fluggesellschaften haben ihre Verbindungen nach Italien gekappt und das öffentliche Leben steht still. Auch wenn die Maßnahmen aktuell zu greifen scheinen und die Neuinfektionen zurück gehen, sehen wir es nicht mehr als realistsich an die Reise Anfang/Mitte Mai durchführen zu können. Somit müssen wir die Reise leider ebenfalls absagen. Betroffene Gäste werden von uns kontaktiert. Es gibt einen Alternativtermin im Oktober: 03. – 10. Oktober 2020. Ursprüngliche Reisedaten: 09. – 16.05.2020

Pilion (Griechenland): Reiseabsage/Verschiebung: Auch wenn es derzeit weniger bestätigte Coronavirus Fälle in Griechenland gibt als in Deutschland, schätzen wir, auf Grund der drastischen Ausgangsbeschränkungen und Quarantänemaßnahmen für Einreisende im Land, die Lage so ein, dass eine Reise nach Griechenland Anfang/Mitte Mai leider nicht möglich sein wird. Zusammen mit unseren lokalen Partnern, haben wir deshalb entschieden die Reise abzusagen und den Reisetermin in den Herbst zu verschieben. Alternativtermin: 26.09. – 03.10.2020. Alle betroffenen Gäste wurden bereits von uns kontaktiert. Ursprünglicher Reisetermin: 09. – 16.05.2020

Irland: Aktuell gibt es 5709 bestätigte Coronavirus Fälle auf der Insel Irland. Das öffentliche Leben in Irland liegt weitest gehend still, Schulen, Universitäten und Pubs sind bis voraussichtlich Ende April geschlossen. Flug- und Fährverbindungen wurden bisher nicht eingeschränkt. Über die Reisedurchführung unserer Irlandreise entscheiden wir Anfang Mai. Wenn sich geklärt hat, inwieweit die Maßnahmen der Regierungen zur Eindämmung der Pandemie in Europa fortgesetzt werden. Reisedaten: 06. – 13.06.2020

Island: Aktuell gibt es 1586 bestätigte Coronavirus Fälle in Island. Versammlungen über 20 Personen und die weiterführenden Schulen wurden geschlossen. Kindergärten und Grundschulen bleiben offen und das sonstige öffentliche Leben bleibt bestehen. Island hat bereits 5% seiner Bevölkerung getestet und kann dadurch Fälle sehr früh erkennen und isloieren. Der ProRetina World Kongress, für dessen Teilnehmer wir die Reise im Anschluss organisiert hatten, wurde leider bereits abgesagt. Wir prüfen nun, ob wir die Reise für alle anderen Teilnehmern dennoch durchführen können. Dies hängt starkt von den zukünftigen Reisebeschränkungen innerhalb Eurpas ab. Späestens am 21. April werden wir eine definitive Entscheidung treffen. Reisedaten: 07. – 14.06.2020