Watt, Wind und Wellen auf Föhr: Eine Naturreise nach Nordfriesland

Auf dieser Reise entführen wir Sie ganz in den Norden Deutschlands. Dorthin, wo der Wind und das Meer den Tagesrhythmus der Menschen bestimmen. Wattwanderungen, Strand, naturkundliche Führungen und  Veranstaltungen der Schutzstation Wattenmeer, friesische Kultur, Sprache und Lebensart sind die Höhepunkte dieser Natur- und Wanderreise. Vom „schönsten Friesendorf“ Nieblum aus unternehmen wir zahlreiche Ausflüge in die Natur, in die umliegenden Friesendörfer, durch die Salzwiesen und laufen durchs Watt von Föhr nach Amrum. Möchten Sie frischen, salzhaltigen Wind, weitläufige Strände und unendliche Weite erleben? Dann sind Sie ganz richtig bei der folgenden Reise.

 

Das Programm dieser Reise anhören: Audioversion

Tag 1: Anreise nach Dagebüll und Schiffsfahrt nach Föhr

Mit dem Zug erreichen Sie die Mole von Dagebüll. Gemeinsamen besteigen wir dann die Fähre, die uns mitten in die Nordsee und auf die Insel Föhr bringt. Wir beziehen unsere Unterkunft in Nieblum und machen einen ersten Spaziergang durch den Ort mit den Reed gedeckten Friesenhäusern zum Abendessen. Abendessen inklusive.

Tag 2: Strandwanderung zum Friesenmuseum

Schiffsanlegestelle von Wyk
© Föhr Tourismus GmbH / Foto: Moritz Kertzscher

Unsere Unterkunft befindet sich nur 350 m vom Strand entfernt, den wir heute natürlich zu aller erst begutachten werden. Bei einer kleinen Wanderung erleben wir die windige, salzhaltige Luft, das Rauschen der Wellen und die große Auswirkung der Gezeiten an der Küste. Wir erreichen Wyk und besuchen das Friesenmuseum. Bereits der Eingang beeindruckt. Durch zwei große Blauwalknochen betritt man den Garten des Museums, in dem man friesische Bockmühlen, traditionelle Werkzeuge und Wahlfanggeschichten erleben kann. Bei einer Führung  machen wir die erste Bekanntschaft mit den Bewohnern von Föhr und deren Geschichte. Nach einer Mittagsrast kehren wir über den Naturlehrpfad nach Nieblum zurück. Leichte Wanderung über Sand und Wald- bzw. Wiesenwege, ca. 10 km (hin und zurück). Frühstück inklusive.

Tag 3: Wattwanderung nach Amrum

Wattlandschaft mit zwei Spaziergängern am Horizont
© Foehr Tourismus GmbH / Foto: Oliver Franke

Heute erwartet uns ein ganz besonderes Highlight. Mit einem Naturparkführer machen wir eine Wanderung, bei der wir zu Fuß von Föhr auf die Insel Amrum gelangen. Wattwürmer, Krebse, Wattalgen und vieles mehr wird es zu bestaunen und zu ertasten geben. Auf der Mitte der Strecke durchwandern wir einen Priel, dessen Wasser uns bis zur Hüfte reicht und kommen nach ca. 2 Stunden wohlbehalten auf Amrum an. Dort kehren wir zu Mittag ein und nehmen den Bus zum Anleger der Fähre, die uns zurück nach Föhr bringt. Leichte bis mittelschwere Wanderung, ca. 8 km. Bitte beachten Sie, dass diese Wanderung stark von den Gezeiten abhängig ist. Sie kann deshalb zeitlich und im Ablauf verschoben werden. Bei schlechtem Wetter oder Sturm wird eine alternative Wanderung angeboten. Frühstück inklusive.

Tag 4: Friesen-Stiftung und Ziegenkäse in Oevenum

Föhrer Ziegenkäse und Weintrauben
© Foehr Tourismus GmbH/ Folker Winkelmann

Zu Fuß gelangen wir in das Friesendorf Alkersum. Dort besuchen wir die Ferringstiftung, die sich dem Erhalt der friesischen Sprache und Kultur verschrieben hat. Sie unterhält den Radiosender Friiskfunk, der in ganz Schleswig-Holstein in friesischer Sprache ausgestrahlt wird. Im Anschluss laufen wir nach Midlum und kehren in einen Krog ein, ein friesisches Land- und Bauernhaus, das als Gastwirtschaft genutzt wird. Nachmittags wandern wir zum Ziegenhof Matzen, wo wir Informatives über die Schafs- und Ziegenzucht erfahren, die Tiere auf der Weide oder im Stall besuchen können und die frische Milch und unterschiedliche Käsesorten probieren. Per Reisebus geht es von hier aus zurück zu unserem Hotel. Leichte Wanderung: ca. 10 km. Frühstück inklusive.

Tag 5: Schutzstation und Fackelwanderung

Drei Säbelschnäbler an der Küste
© Föhr Tourismus GmbH / Fotograf: Peter Hering

Die Schutzstation Wattenmeer auf Föhr vollbringt vielfältige, wichtige Projekte, um das sensible Ökosystem des Wattenmeeres zu erhalten und die Pflanzen- und Vogelpopulationen zu kontrollieren. Heute bestreitet das Team dieser Organisation unser Programm. Bei einem Besuch der Schutzstation erfahren Sie alles über die Vögel des Wattenmeers: Ihre Rufe, ihr Gesang und ihre Lebensformen. Der spätere Nachmittag bleibt zur eigenen Gestaltung frei. Am Abend unternehmen wir, gemeinsam mit einer Mitarbeiterin eine Fackelwanderung am Strand, bei der Sie friesische Sagen und Legenden und natürlich das Meer rauschen hören werden. Leichte Wanderung, ca. 8 km. Frühstück inklusive.

Tag 6: Godel-Niederung, Friesendom und sprechenden Grabsteine

Salzwiese
© Föhr Tourismus GmbH / Foto: Sandra Lessau

Heute widmen wir uns einem weiteren einmaligen Naturraum Nordfrieslands. Von Nieblum aus geht es auf unserer Wanderung an der Küste entlang bis nach Hedehusum. Godel-Niederung besteht aus Schwemmland, das besonders während der Sturmfluten und Hochwasserstände vom Meer bedeckt ist und deshalb eine ganz besondere Flora und Fauna aufweist und eine wichtige Brutstätte für Zugvögel ist. Über den Deich direkt an der Westküste gelangen wir von Utersum nach Dunsum zum Wattläufer, einem kleinen Restaurant, das direkt am Strand gelegen ist. Hier können Sie sich bei Krabbenbrötchen oder einem Föhrer Weißkohlpudding stärken. Anschließend fahren wir mit dem Inselbus zurück nach Nieblum und besuchen den großen Friesendom und die „sprechenden“ Kapitänsgrabsteine. Leichte bis mittelschwere Wanderung, ca. 14 km. Frühstück und Abendessen inklusive.

Tag 7: Abreise

Einsamer Strandkorb am Strand im Abendlicht
© Föhr Tourismus GmbH / Fotografin: Juliane Brüggemann

Nach dem Frühstück treten wir die gemeinsame Rückfahrt nach Wyk an und setzen mit dem Schiff nach Dagebüll über. Von hieraus gelangen Sie per Zug zu Ihren jeweiligen Heimatorten.

Wichtige Informationen

1. Einstufung der Reise

Kultur: 2 Natur: 4 Kondition/Trittsicherheit: 3

Die Reise auf Föhr widmet sich vorwiegend den unterschiedlichen Naturräumen Nordfrieslands. Besuche im Friesenmuseum, bei der Ferringstiftung oder auch Spaziergänge durch die unterschiedlichen Friesendörfer, lassen jedoch auch die Kultur und Traditionen dieser Region nicht zu kurz kommen. Die Wanderungen erfordern eine gute Kondition und etwas Trittsicherheit. Die Wege haben überwiegend eine leichte Bodenbeschaffenheit. Das Wandern im Watt und am Strand kann jedoch etwas anstrengend werden. Besonders die Wattwanderung von Föhr nach Amrum muss je nach Wasserstand und Windrichtung unter Umständen relativ zügig durchgeführt werden. Für Gäste, die sich diese Wanderung nicht zutrauen, bieten wir bei Bedarf gerne auch eine Alternative an. Wir empfehlen sehr gute wind- und wasserdichte Kleidung sowie gute, knöchelhohe Wanderschuhe und, wenn vorhanden, Strandschuhe.

 

2. Termin

23. – 29. Mai 2017; Anmeldeschluss: 07. April 2017

Wenn bis zum 31. Tag vor Reisebeginn die Mindesteilnehmerzahl von 12 Personen nicht zustande gekommen ist, findet die Tour nicht statt. Maximale Teilnehmerzahl: 16

 

3. Preis

Preise pro Person im Doppelzimmer

Gast mit Hilfebedarf (1:1 Begleitung): 1259-, EUR

Gast ohne Hilfebedarf: 929-, EUR

Sehende (Begleiter): 599 -, EUR

Einzelzimmerzuschlag: 95-, EUR

 

Gemeinsam Buchende sollten beachten: Jeder Buchung der Preiskategorie „Sehende (Begleiter)“ muss ein Buchungspartner der Kategorie „Gast mit Hilfebedarf“ gegenüber stehen.

4. Leistungen

  • 6 Hotelübernachtungen in einem einfachen aber komfortablen Hotel Garni im schönen Friesendorf Nieblum
  • Kurabgabe
  • 6 mal Frühstück und zweimal Abendessen in einem friesischen Restaurant
  • Zwei tour de sens Reiseleiter
  • Fährfahrten von Dagebüll und zurück
  • Fährfart von Amrum nach Föhr
  • Gepäcktransport von Wyk nach Nieblum und zurück am An- und Abreisetag
  • Busfahrten auf der Insel, wenn Kosten anfallen
  • Wattwanderführer
  • Besuch des Friesenmuseums in Wyk
  • Besuch der Ferringstiftung und des Radiosenders Friiskfunk
  • Besuch der Schutzstation Wattenmeer
  • Fackelwanderung
  • Besuch einer Ziegenfarm und Verkostung von deren Produkten
  • Sicherungsschein
  • 1:1 Begleitung für Gäste mit Hilfebedarf

 

Die Anreise ist bis Dagebüll im Preis nicht inbegriffen. Die An- und Abreise erfolgt zum und vom Bahnhof Dagebüll Mole. Der Bahnhof befindet sich direkt gegenüber vom Schiffsanleger. Am Anreisetag werden wir voraussichtlich die Fähre um 16:30 Uhr nehmen. Am Rückreisetag werden wir Dagebüll voraussichtlich um 12:40 Uhr erreichen. Bitte planen Sie Ihre An- und Abreise mit einem ausreichenden, zeitlichen Puffer ein. Wenn Sie früher oder später an- bzw. abreisen müssen, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf. Ein genauer Treffpunkt in Dagebüll, wird noch bekannt gegeben.

 

Blindenführhunde. Auf Anfrage. Hunde dürfen im Watt und auf den Salzwiesen nur angeleint mitgeführt werden.

 

Programmänderungen bedingt durch Leistungspartner, Wetter oder sonstige Umstände vorbehalten.

Audioversion

Audioversion der Reise "Nordfriesland – Watt, Wind und Wellen auf Föhr": Mp3 Download