Allgäu: Bergwandern in den deutschen Vor- und Hochalpen

 

Gipfel, wunderschöne Wanderwege, Bergdörfer, Alpenmusik und Sennereien. Bei unserer Allgäureise kommen geübte Wanderer und Liebhaber der Alpenregion voll und ganz auf ihre Kosten. Untergebracht sind wir beim Bergbauernwirt im Hörnerdorf Bolsterlang.  Die Hörner Gruppe, darunter auch das Riedberger- und das Felllhorn gehören ebenso zu unseren Tageszielen, wie wunderschöne Almen und das Tiefenberger Moos. Wie braut man Bier oder macht Allgäuer Spatzen? Wie entsteht der würzige Allgäuer Bergkäse und wie entlockt man dem Alphorn Töne? All diese Programmpunkte werden dazu führen, dass Sie nicht nur die schöne Landschaft und Wanderwege, sondern auch die Allgäuer Traditionen und Kulinarik kennenlernen werden.

 

Das Programm dieser Reise anhören: Audioversion

Tag 1: Anreise und kleine Wanderung

Mit dem Zug erreichen Sie Fischen im Allgäu. Dort holen wir Sie ab und bringen Sie in das kleine Bergdorf Bolsterlang. Es liegt zu Füßen der „Hörner“, einer malerischen Bergkette der Voralpen und unweit des Allgäuer Hochalpengebiets mit dem von hier aus sichtbaren Nebelhorn. Am späten Nachmittag und nach einem Willkommenstreffen bei Kaffee und Kuchen unternehmen wir eine erste kurze Wanderung in der näheren Umgebung. Leichte Wanderung: ca. 6 km. Kuchen und Abendessen inklusive.

Tag 2: Sennereibesuch, Wandern durchs Bolgental

Zu Fuß gelangen wir zur Bolsterlanger Bergbahn und fahren bequem bis zur Mittelstation. Hier in der Höhe befindet sich die Ornacher Alpe mit eigener Milch- und Käseproduktion, die wir heute kennenlernen und deren Käse wir verkosten können. Rohmilch, Buttermilch, Käse all dies stammt von der schönen, grauen Allgäuer Milchkuh, die im Sommer hier in den Bergen weidet. Im Anschluss geht es bergauf bis zum Eingang des wunderschönen Bolgentals. Dieses durchqueren wir und steigen langsam, entlang des Bolgenbaches, ins Tal hinab. Unterwegs gibt es die Möglichkeit zum Picknick oder zur Einkehr in einer weiteren Alpe. Leichte bis mittelschwere Wanderung: ↑ 200m, ↓ 550m, ca. 9  km. Frühstück, Picknick und Abendessen inklusive

 

Tag 3: Gaisalpen-Tour und Wallraff-Pfad

Von Oberstdorf aus beginnen wir mit unserem Anstieg hinauf zum Höhenweg „Wallraff“. Dabei passieren wir die weltberühmte Skisprungschanze und den beeindruckenden Faltenbachtobel mit seinem rauschenden Gebirgswasser. Im Wald gewinnen wir schnell an Höhe und laufen auf einem alten Verbindungsweg zwischen Oberstdorf und Gaisalpe.  Nun liegt vor uns ein alpines Hochtal über das manch Bergsteiger das Nebel- oder Rubihorn erklimmt. Wir kehren in eine urige Alpe ein, die von Vater und Tochter bewirtschaftet wird. Anschließend steigen wir über einen einfachen Weg nach Fischen ins Tal hinab. Nach einem Besuch der dortigen Kirche und einem Kaffeestopp, nehmen wir den Bus zurück nach Bolsterlang. Zum Ausklang des Tages lädt der Bergbauernwirt zum Migelig-Abend. Bei dezenter Life-Musik werden sie die unterschiedlichsten Allgäuer Spezialitäten verkosten und so einiges über die hiesige Kochkunst erfahren. Abendessen inklusive. Mittelschwere Wanderung: ↑450m ↓450m, ca. 14 km, gut zu begehende Wege und –pfade.

Tag 4: Höhenweg auf der Hörner-Kette

Unsere erste Wandertour führt uns hinauf Richtung Bolsterlanger Horn. Nach einem kurzen Fußmarsch erreichen wir die Hörnerbahn, die uns schnell auf eine Höhe von 1300 m bringt. Oben angekommen, beginnen wir den wunderschönen Höhenweg über Wiesen- Wald und Gesteinswege. Dabei werden wir zwei „Hörner“ beehren und ihre Gipfelkreuze kennenlernen. Auf dem Ofterschwanger Horn nehmen wir unser mitgebrachtes Picknick zu uns und fahren mit der Ofterschwanger Bergbahn ins Tal. Von hier aus geht es per Bus zurück nach Bolsterlang. Mittelschwere Wanderung: ↑ 380m ↓ 280m, ca. 6 km, größtenteils gut begehbarer Weg mit einem schwierigen, da steinigen Abschnitt. Frühstück, Picknick und Abendessen inklusive.

Tag 3: Bergtour zwischen Fellhorn und Kanzelwand

Heute wollen wir hoch hinaus und einem der größten Hörner alle Ehre machen. Mit dem Bus erreichen wir die Fellhornbahn und fahren von dort aus bis zur Mittelstation. Von dort aus gibt es einen wunderschönen Weg durch blühende Bergwiesen und an sprudelnden Bächen entlang hinauf Richtung Fellhorn und Kanzelwand. Auf einem breiten, gut begehbaren Grad wandern wir zwischen Deutschland und Österreich bis zur Kanzelwandbahn und genießen anschließend unser Picknick an einem klaren Bergsee. Von dort aus geht es weiter hinauf bis zum Gipfel des Fellhorn. Nach gelungener Gipfelbesteigung nehmen wir die Bergbahn hinab ins Tal. Picknick und Abendessen inklusive. Mittelschwere Wanderung: ↑500 m ↓300m, ca. 10 km.

Tag 6: Aufstieg aufs Riedberger Horn

Heute fahren wir mit dem Bus zum Riedberger Pass. Von dort beginnt unser Aufstieg zum Riedberger Horn. Heidefelder, Bergblumenwiesen und der Blick ins Kleinwalsertal, zu den österreichischen Alpen und bis zum Bodensee belohnen jegliche Anstrengungen des Aufstiegs. Am Gipfelkreuz angekommen, verzehren wir das mitgebrachte Picknick und genießen noch einmal die klare Bergluft. Im Anschluss steigen wir ins Hochtal der Hörnergruppe ab und gelangen über einen angenehm zu laufenden Weg bis zur Bergstation der Bolsterlanger Bergbahn, die uns wohlbehalten ins Tal bringt. Abends braut der Bergbauernwirt Bier. Er ist ein Spezialist in seinem Metier und erzählt über die unterschiedlichen Brau- und Bierarten, lässt uns die Gerste und die Bierwürze probieren und den Braukessel ertasten. Picknick und Abendessen inklusive. Mittelschwere Wanderung: ↑400 m ↓300m, ca. 10 km, gut zu gehende Wege mit zwei kurzen, steinigen Wegabschnitten.

 

Tag 7: Tiefenberger Moos und Alphornkurs

Am Vormittag unternehmen wir eine kleine Wanderung durchs Tiefenberger Moos und bis nach Ofterschwang. Bei einem Alphorn-Schnupperkurs wird Ihnen der Musiker und Hotelwirt Pöschl die tiefen und melodischen Klänge vorführen, bevor Sie selbst die Möglichkeit haben, sich an dem großen Instrument auszuprobieren. Dazu können Sie einen leckeren bayrischen Schmankerl auf der Hotelterrasse genießen. Auf Grund der Länge der Instrumente findet der Kurs auf einer großen Wiese oder ebenfalls auf der Hotelterrasse statt. Abendessen inklusive. Leichte Wanderung: ↑ 120m ↓120m, ca. 8 km. Feld- und Waldwege

 

Tag 8: Abreise

Nach dem Frühstück im Hotel, bringen wir Sie zum Bahnhof in Fischen. Frühstück inlusive.

Wichtige Informationen

1. Einstufung der Reise

Kultur: 2 Natur: 4 Kondition/Trittsicherheit: 3-4

Die Wanderungen erfordern eine gute bis sehr gute Kondition und Trittsicherheit. Die Wege haben überwiegend eine leichte Bodenbeschaffenheit, doch gibt es Abschnitte die hohe Konzentration und Trittsicherheit erfordern. So weisen die Wege immer wieder Abschnitte auf, bei denen man auch länger hintereinander laufen muss. Gute, knöchelhohe Wander- oder Bergschuhe sind unabdingbar.

 

2. Termin & Preise

10. – 17. Juni 2017; Anmeldeschluss: 10. Mai 2017
Wenn bis 31 Tage vor Reisebeginn die Mindesteilnehmerzahl von 12 Personen nicht zustande gekommen ist, findet die Tour nicht statt. Maximale Teilnehmerzahl: 16

 

Preise pro Person im Doppelzimmer

Gast mit Hilfebedarf (1:1 Begleitung): 1323-, EUR

Gast ohne Hilfebedarf: 979-, EUR

Sehende (Begleiter): 635-, EUR

Einzelzimmerzuschlag: 90-, EUR

 

4. Leistungen

  • 7 Hotelübernachtungen im Landhotel „Bergbauernwirt“
  • ¾ Pension: Frühstück, selbst zu befüllender Brotzeitbeutel und Abendessen. Ausnahmen Tag 3 und Tag 7, an denen wir mittags in eine Alpe einkehren werden und die Mittagessen nicht inkludiert sind
  • Zwei tour de sens Reise- und Wanderleiter
  • Bergbahnen: Bolsterlang, Ofterschwang, Fellhorn
  • Sennereibesichtigung
  • Bierbrauen
  • Migelig-Abend
  • Alphornkurs
  • Fahrten im Wanderbus
  • Bahnhofstransfers
  • Sicherungsschein

 

Die Anreise ist im Preis nicht inbegriffen. Die An- und Abreise erfolgt zum und vom Bahnhof Fischen. Dieser ist von allen größeren deutschen Städten gut zu erreichen. Damit Sie das Programm am Ankunftstag miterleben können sollten Sie, wenn Sie mit dem Zug anreisen, bis 15:00 Uhr in Fischen angekommen sein. Frühestens können wir Sie um 13:00 Uhr vom Bahnhof abholen. Ihre Rückfahrt können Sie ab 09:30 Uhr einplanen.

 

Blindenführhunde. Auf Anfrage

 

Programmänderungen bedingt durch Leistungspartner, Wetter oder sonstige Umstände vorbehalten.

Audioversion

Audioversion der Reise "Allgäu – Bergwandern in den deutschen Vor- und Hochalpen": Mp3 Download