Thüringer Wald: Natur genießen in Deutschlands grüner Mitte

"Ich wand´re ja so gerne am Rennsteig durch das Land..." 

So fing das Rennsteiglied an, jener immergrüne Volksmusikschlager, der in der ehemaligen DDR beliebt war. Dieser berühmte Wanderweg auf dem Kamm des thüringischen Mittelgebirges, die Biosphärenreservate, Stauseen und die eindrückliche Weite der Region ziehen heute noch so manchen Naturliebhaber nach Thüringen.

Auf unserer Reise unternehmen wir eine Wanderung durch das Biosphärenreservat Vessertal, besteigen den drittgrößten Berg des Thüringer Waldes und erweisen natürlich auch dem Rennsteig alle Ehre. Wir besuchen den Rennsteiggarten, wo Sie die Pflanzen und Kräuter aller wichtigen Gebirgsregionen kennen lernen werden und begeben uns auf die Spuren des Bergbaus. Wer möchte, kann in die Stollen des Magnetit-Bergwerkes absteigen und durch einen ehemaligen Kumpel Geschichten aus vergangenen Zeiten hören. Unser Hotel liegt am Ortsrand von Schmiedefeld, direkt an den Wanderwegen und verfügt über eine große Terrasse für laue Sommerabende.

 

Das Programm dieser Reise anhören: MP3 Download

Tag 1: Anreise und Spaziergang

Per Zug erreichen Sie Suhl im Mittleren Thüringer Wald. Wir holen Sie vom Bahnhof ab und bringen Sie ins Hotel in Schmiedefeld am Rennsteig.

Gegen 16:30 Uhr unternehmen wir einen kleinen Spaziergang durch Wald und Bergwiesen und laden Sie im Anschluss zu einem kleinen Umtrunk ein. Abendessen im Hotel (inklusive).

Tag 2: Rennsteig und Botanischer Garten

Mit dem Rennsteigbus gelangen wir am Morgen zu einem der größten botanischen Gärten für Hochgebirgspflanzen, dem Rennsteiggarten. Er befindet sich auf knapp 900 Meter Höhe und birgt Gebirgspflanzen von allen Kontinenten der Erde. Bei einer sehbehindertengerechten Führung werden Sie so manche pflanzliche Überraschung  riechen und erfühlen können. Nach einem Imbiss, beginnen wir unsere heutige Wanderung. Sie führt uns auf der Rennsteigetappe Oberhof-Schmiedefeld bis zur Ausspanne, wo man ehemals, nach beschwerlicher Handelsreise, die Pferde ausspannen und sich selbst erholen konnte. Von dort nehmen wir den Bus zurück nach Schmiedefeld. (Abendessen inklusive). Leichte Wanderung, 6km, Höhenunterschied: 150m↑ 150m

Tag 3: Wanderung und Besuch der Schwarzen Crux

Heute erkunden Sie das Biosphärenreservats Vessertal. Wir verlassen Schmiedefeld durch das Nahetal und gelangen in die Kernzone des Reservats, wo jegliche Forst- und Landwirtschaft eingestellt wurde. Nach einem Mittagsimbiss an idyllischer Stelle, erreichen wir die Schwarze Crux; ein Bergwerk, in dem man ehemals Magnetit abbaute. Tatsächlich sind die Steine hier magnetisch. Wir kehren in die Gaststätte der ehemaligen Kumpels ein und lassen uns den Kaffee schmecken. Wer möchte kann mit einem Bergwerkführer runter in den Stollen. Hier hört man viel über vergangene Zeiten, über die heutige Verwendung des Bergwerks als Erdbebenmessstation und wird Zeuge eines ganz besonderen Klangerlebnisses (Eintritt und Führung 8 €, bitte bei Buchung angeben). Im Anschluss ist es nicht mehr weit bis Schmiedefeld. Abendessen inklusive. Leichte bis mittelschwere Wanderung: 14km, Höhenunterschied: ↑200m ↓200m

Tag 4: Auf dem Gipfel des Thüringer Waldes

Heute wollen wir hoch hinaus. Direkt hinter unserem Hotel beginnt der Wanderweg, der uns Richtung Rennsteig und hinauf zum Großen Finsterberg bringt. Gemächlich geht es bergan durch Wiesentäler, Auen und Wälder bis auf die Spitze des Großen Finsterberges (944m). Nun liegt uns Thüringen zu Füßen: Stauseen, Wälder, Berge und kleine Ortschaften. Hier, in der kreisrunden Schutzhütte, erwartet uns bereits unser Hotelwirt mit einem schmackhaften Gulaschessen. Nach dem Mittagessen geht es um den Berg herum bis nach Schmiedefeld. Abend- und Mittagessen inklusive. Leichte bis mittelschwere Wanderung, 12 km, Höhenunterschied: 300m 300m

Tag 5: Abreise

Nach dem Frühstück endet unsere Thüringenreise. Wir bringen Sie zurück zum Bahnhof in Suhl.

 

Wichtige Informationen

1. Einstufung der Reise (Maximum = 4)

Kultur: 1, Natur: 3, Kondition/Trittsicherheit: 2

Der Schwerpunkt der Reise liegt auf den Wanderungen und der Natur. Die Wanderungen erfordern eine Basis-Kondition und haben überwiegend eine einfache Bodenbeschaffenheit. Sie sind somit auch für weniger geübte Wanderer geeignet.

2. Termin

01. - 05. August 2018; Anmeldeschluss: 30. Juni 2018
Wenn bis zum 31. Tag vor Reisebeginn die Mindesteilnehmerzahl von 10 Personen nicht zustande gekommen ist, findet die Tour nicht statt. Maximale Teilnehmerzahl: 16

3. Preis pro Person im Doppelzimmer

  • Reisende mit Hilfebedarf (1:1 Begleitung): 641 €
  • Reisende ohne Hilfebedarf: 476 €
  • Sehende (Begleiter): 311 €
  • Einzelzimmerzuschlag: 60 €

Gemeinsam Buchende sollten beachten: Jeder Buchung der Preiskategorie „Sehende (Begleiter)“ muss ein Buchungspartner der Kategorie „Gast mit Hilfebedarf“ gegenüber stehen.

4. Leistungen

  • 4 Übernachtungen mit Frühstück im komfortablen Rennsteig Laufhotel
  • 4 x Abendessen
  • 1 X Gulaschessen auf dem Finsterberg
  • tour de sens Reiseleitung und Wanderführung
  • Führung durch den Rennsteiggarten
  • 1:1 Begleitung für blinde und sehbehinderte Gäste mit Hilfebedarf (Preis s. oben)
  • Transfers von und zum Bahnhof am An- und Abreisetag
  • Eintritte wie angegeben
  • Fahrten im ÖPNV
  • Sicherungsschein

Die Anreise ist im Preis nicht inbegriffen. Die An- und Abreise erfolgt zum und vom Bahnhof Suhl oder mit dem eigenen PKW. Weitere Informationen zur Anreise finden Sie in unseren allgemeinen Reisehinweisen.

 

Führhunde können mitgebracht werden, müssen beim Besuch des Rennsteiggartens allerdings draußen warten. Bitte bei Anmeldung angeben.

 

Programmänderungen bedingt durch Wetter, Leistungspartner oder Sonstiges vorbehalten.

Audioversion

Audioversion der Reise "Thüringer Wald: Natur genießen in Deutschlands grüner Mitte": MP3-Download