Lissabon: Die Metropole am Tejo

 

Mit Ausflügen nach Sintra, Cascais und Cabo da Roca

 

Wunderbare Altstadtviertel und architektonische Avantgarde, portugiesische Poeten und deren Cafés, milde Temperaturen, Fado-Klänge und die köstliche, vom atlantischen Ozean geprägte Küche machen Lissabon zu einer unvergesslichen Stadt! Zu Fuß oder per Bahn erkunden wir von unserem sehr zentral gelegenen Hotel aus die unterschiedlichen Stadtviertel, die verteilt auf sieben Hügeln an der Mündungsbucht des Tejo Flusses liegen. Wir bewegen uns auf den Spuren großer, portugiesischer Schriftsteller und Denker, die Lissabon zur Weltliteraturstadt machten. Wir stoßen auf Bauwerke, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen und Lissabons wichtige Rolle in der Geschichte dokumentieren. Aber auch das moderne Lissabon mit charmanten Cafés und interessanten Läden, kommt auf der Reise nicht zu kurz. Die ehemalige Sommerresidenzstadt Sintra im üppig grünen Tal, das Cabo de Roca, der westlichste Punkt Europas, und ein erholsamer Strand- oder Ausflugstag in Cascais runden unser Programm ab. Anfang Juni ist zudem eine wunderschöne Zeit, um die Stadt zu erkunden. Die angenehmen Temperaturen eignen sich für die Stadtspaziergänge, erlauben aber gleichzeitig auch das Abendessen auf einer Terrasse oder ein Bad in den Fluten des Atlantiks.

 

Das Programm dieser Reise anhören: MP3 Download

Tag 1: Anreise nach Lissabon

Mit dem Flugzeug erreichen Sie Lissabon von fast allen großen Flughäfen aus. Wir holen Sie vom Flughafen ab und bringen Sie ins Hotel.

Am Abend unternehmen wir einen Spaziergang durch die umliegenden Gässchen und Einkaufsstraßen und kehren in ein typisch portugiesisches Restaurant zum Essen ein. Abendessen inklusive

Tag 2: Bairro Alto und die Baixa mit Weinverkostung

Heute steht zunächst das Bairro Alto auf dem Programm. Mit einer der berühmten Standseilbahnen gelangen wir in das auf einem Hügel gelegene Stadtviertel mit seinen engen Gassen und verwinkelten Plätzen. Wir passieren die Lebens- und Wirkungsorten der portugiesischen Schriftsteller Pessoa, Camões und Antunes, besuchen die wichtigsten Erinnerungsorte der Nelkenrevolution und die eindrucksreichen Miradouros (Aussichtspunkten), von denen Lissabon so viele zu bieten hat. Durch den Chiado, das Viertel der Buch- und Designerläden, geht es in die Baixa. Die Unterstadt kommt einem architektonischen Wunder gleich, das nach dem verheerenden Erdbeben als Beispiel einer fortschrittlichen und innovativen Stadtplanung entstand. Nach dem Mittagessen lernen wir die prachtvolle Praca do Comerc kennen und probieren zum Abschluss portugiesische Weine im Nationalen Weininstitut. Mittagessen  inklusive

Tag 3: Sintra: Weltkulturerbe und Cabo da Roca

Zu einem Lissabonaufenthalt gehört auf jeden Fall der Besuch in Sintra, der ehemaligen Sommerresidenzstadt der portugiesischen Könige. Warum die Regenten sich gerne hier aufhielten, kann man gut nachvollziehen. Üppiges Grün, vom Nebel verhangene Berge und im Sommer eine kühle Meeresbrise, machen den Aufenthalt sehr angenehm. Auch andere Mitglieder der Oberschicht bauten sich ihre Residenzen und umgaben sie mit verwunschenen Gärten und exotischen Pflanzen. Die Quinta da Regaleira ist eines dieser Anwesen. Gebaut von einem Wissenschaftler, Mystiker und Freimaurer, halten Garten und Haus mit Labyrinthen, Höhlen, Wasserfällen, abstrusen Skulpturen und Reliefs die eine oder andere Überraschung bereit. Nach dem Besuch spazieren wir durch den kleinen Ort und fahren dann mit dem Bus zum Cabo da Roca, dem westlichsten Punkt Europas. Hier unternehmen wir einen Spaziergang entlang der imposanten Küste und nehmen das mitgebrachte Picknick zu uns. Im Anschluss geht es zurück nach Lissabon. Picknick inklusive

Tag 4: Alfama, Markt der Diebin und Fado

Heute steht das ehemalige Maurenviertel Alfama auf dem Programm: Enge, verschlungene Gassen, öffentliche Badehäuser, Fado-Lokale, kleine Geschäfte und wunderschöne Kachelbilder prägen dieses älteste Stadtviertel Lissabons. Wir besuchen die Kathedrale mit ihrem Kreuzgang und die berühmte Feira de Ladra, den Markt der Diebin, auf dem Antiquitätenhändler, Künstler, Sammler und vielleicht auch Diebe ihre Ware feilbieten. Im ehemaligen Markt von Santa Clara treffen wir auf die Inititaive „Centro das Artes Culinárias“, wo wir Interessantes von deren Begründern und den dort anwesenden Produzenten erfahren. Wir probieren einige Produkte und verkosten den hausgemachten Wein. Im Anschluss geht es zu Fuß oder per Taxi wieder zurück zum Hotel. Abends haben Sie die Möglichkeit den Fado und so auch den portugiesischen Charakterzug, Saudade, kennenzulernen (Option: Essen und Vorstellung ca. 35 €). Mittagessen in Form von einer Verkostung inklusive

Tag 5 : Strand- und Sommerfrische Cascais

Die Lisboetas lieben ihre Stadt am Tejo. Dazu tragen auch die zahlreichen, gut erreichbaren Strandorte und Sommerfrischen bei. Heute tun wir es vielen Einwohnern der Hauptstadt gleich und gelangen mit der S-Bahn nach Cascais, dem mondänen Badeort am Atlantik. Wer möchte, besucht den Strand und testet das Wasser des Atlantiks oder macht sich auf zu einem kleinen Spaziergang durch das Städtchen. Am Nachmittag geht es dann zurück in die Stadt und zu einem gemeinsamen Abendessen (inklusive).

Tag 6: Hieronymuskloster und Kutschenmuseum

Heute stehen die Ursprünge der portugiesischen Seefahrt auf dem Programm. Mit der S-Bahn fahren wir am Tejo-Ufer entlang bis nach Belem zum Denkmal der Entdeckungen und dem alten Hafenturm von Belem. Bevor wir das unter UNESCO-Schutz stehende Hieronymuskloster besuchen, legen wir einen Stopp bei der berühmtesten Bäckerei Lissabons ein. Hier werden die Süßgebäcke „Pasteis de Belem“ hergestellt, und warm schmecken diese besonders gut. So gestärkt, lernen wir die Träume und Phantasien von König Dom Manuel I. kennen, der im goldenen 16. Jahrhundert das Hieronymuskloster erbauen ließ. Am Nachmittag besuchen wir eine Lissabonner Besonderheit: Das Kutschenmuseum, in dem es zahlreiche Gefährte, darunter auch die ersten Straßenbahnen Lissabons zu entdecken gibt. Zum Abschluss laden wir noch einmal zu einem traditionellen portugiesischen Abendessen. Abendessen inklusive.

Tag 7: Abreise

Nach dem Frühstück endet Ihre Lissabonreise. Wir bringen Sie zurück zum Flughafen von Lissabon.

Wichtige Informationen

1. Einstufung der Reise (Maximum = 4)

Kultur: 4 Natur: 2 Kondition/Trittsicherheit: 2

 

Die Städtereise nach Lissabon hat einen klaren, kulturellen Schwerpunkt, welcher in der Erkundung der portugiesischen Hauptstadt begründet liegt. Für die Stadtspaziergänge als auch den Ausflug nach Sintra, Cabo da Roca und Cascais sind dennoch eine gewisse Kondition und Trittsicherheit erforderlich. Die Fortbewegung innerhalb der Stadt erfolgt zu Fuß und mit öffentlichen Verkehrsmitteln, der Ausflug nach Sintra mit einem Reisebus.

 

2. Termin

02. – 08.Juni 2018, Anmeldeschluss: 01.Mai 2018

Mindesteilnehmerzahl: 12 Personen, Absagevorbehalt bei Nichterreichen dieser Teilnehmerzahl bis 31. Tage vor Reisebeginn. Maximale Teilnehmerzahl: 16

Auf Grund der aktuell hohen Buchungslage in Lissabon, bitten wir um eine möglichst frühzeitige Anmeldung, damit wir die Hotelzimmer bestätigen können.

 

3. Preise

Reisende mit Hilfebedarf (1:1 Begleitung): 1410,- EUR
Normalpreis (ohne Hilfebedarf): 1044,- EUR
Sehende (Begleiter): 678,- EUR
Einzelzimmerzuschlag: 145,- EUR

 

4. Leistungen

  • 6 Übernachtungen mit Frühstück in einem landestypischen und sehr zentralen Hotel (2-Sterne) in Lissabon
  • Halbpension: Abendessen am 1., 5. und 6. Tag. Mittagessen am 2., 3. und 4. Tag
  • 1:1 Begleitung für Gäste mit Hilfebedarf (s. oben)
  • Lokale Reiseleitung
  • tour de sens-Reiseleiter
  • Weinprobe im portugiesischen Weininstitut
  • Besuch der Kathedrale von Lissabon
  • Besuch der Initiative Centro das Artes Culinárias
  • Besuch des Hieronymusklosters
  • Besuch Kutschenmuseum
  • Pasteis de Belem
  • Besuch der Quinta da Regaleira
  • Besuch Cabo da Roca
  • Besuch Cascais
  • Flughafentransfers
  • Reisebus für den Ausflug nach Sintra und Cabo da Roca
  • Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und den historischen Elevadores Standseilbahnen
  • Sicherungsschein

Die Anreise ist nicht im Preis inbegriffen. Die An- und Abreise erfolgt zum Flughafen von Lissabon. Dieser wird von der portugiesischen Fluglinie TAP und/oder der Lufthansa von Hamburg, Frankfurt, München, Köln, Düsseldorf und Berlin direkt angeflogen. Von anderen deutschen Flughäfen nur mit Umstieg. Weitere Infos zur Anreise in den allgemeinen Reisehinweisen.


Blindenführhunde auf Anfrage.


Programmänderungen bedingt durch Wetter, Leistungspartner oder Sonstiges vorbehalten.

Audioversion

Audioversion der Reise "Lissabon: Die Metropole am Tejo": MP3-Download